&nsbp;

08.10.2017

Montagsdinge: Ein dumme Frauenzeitschrift erzählte mir am Wochenende, dass mein akkurat gerader und sehr kurzer Daumen bedeutet, ich sei ein ernste und eigenbrötlerische Person mit Null Fähigkeit zur Kommunikation. Zusätzlich habe ich eine Leber-Schwäche und für eine Künstlerin viel zu kurze Finger. Das hat auch immer schon mein Klavierlehrer bemängelt. Kann ich nüscht für, hab ich von Mutti und mit der Pianistinnenkarriere hat das ja auch nicht so funktioniert. Der Freund hält mir jetzt natürlich immer seinen risikobereiten und unabhängigen Gummidaumen vor die Nase.

  
Geplant: Die Buchmesse am kommenden Wochenende und einen Besuch hier und hier.


Der Illufix hat jetzt eine eigene richtige Seite und freut sich auf Besuche.


https://illufix-automat.de


11.09.2017

Am 16. und 17. September, also das kommende Wochenende, feiert das Warnow Valley sein berühmtes Sommer-, na sagen wir mal Halloherbstfest. Neben Musik, Installationen, offenen Werkstätten, Workshops etc. stellen Lennart Langanki und ich den Illufix. Funktioniert wie ein Photofix-Automat - nur viel langsamer. Also wer ein zackig illustriertes Portrait von sich möchte, oder selber der Zeichner sein will, kommt vorbei. Wir sind da....und freuen uns. Natürlich.



Die Illustratoren Organisation e.V. ruft jedes Jahr ihre Mitglieder auf, Postkarten für die Buchmesse zu gestalten. Also kurzerhand mit meiner Happyfont dem Gastland huldigen und zack, ist man dabei. So einfach gings dann natürlich nicht. Trotzdem freue ich mich sehr, meine gedruckten Exemplare in der Hand zu halten und gegen Porto könnt Ihr auch eine bekommen. Also Nachricht an mich und Postkarte an dich!!!


Montagsdinge: Von meinem Großvater habe ich meine Fantasie und vielleicht auch ein wenig Talent geerbt. Zeitgleich aber auch die Unfähigkeit in Sachen Statik und handwerklichem Geschick. Oder sagen wir die Unfähigkeit zur Feinmotorik. Regale sind immer etwas schief, Nägel und ich sind keine Freunde und bei der Frage nach dem Akkubohrer, wirft der Freund mir immer diesen etwas skeptischen »Sicher?«Blick zu. Trotzdem habe ich am Wochenende zusammen mit Lennart Langanki vom Salon Salopp für ein schönes neues Projekt geschraubt, gesägt und geleimt. Und so schief ist es gar nicht geworden.

  
Gesehen: Die Wand und Der Klient
Gegessen: Ein wahnsinnig leckeren und wahnsinnig teuren vegetarischen Burger.

06.09.2017